Wanderung Brey-Rhens-Schauren-Brey

Wanderung Brey-Rhens-Schauren-Brey

Brey · Mühlental Rhens · Siedlung Schauren · Brey

Rundwanderung ca. 15,2 km
Strecke eignet sich auch bei regnerischem Wetter.

Der Weg führt vom Campingplatz aus (li), entlang der Rheinpromenade nach Rhens.

Bei der Unterführung am Bahnhof treffen Sie auf den scharfen Turm. Sie steigen die Treppe am Ende der Unterführung hinauf. Rechts sehen Sie eine Weinkelter aus dem Jahr 1862. Folgen Sie dem  Pfad,  entlang der Stadtmauer und erreichen zur linken die Kirche St. Theresia.
Sie biegen nach rechts, schauen durch das Kirchtor auf den Rhenser Stadtkern und folgen der Gasse zum alten Rathaus hinab. Am Brunnen geht es bergan, am neuen Rathaus und an Alt Rhens vorbei, durchlaufen Sie die Stadtmauer und halten sich hinter ihr rechts, demzufolge biegen Sie in das Mühlental ein. Der geteerten Straße nach, immer geradeaus – vorbei am Grillplatz/Teichanlage, Spielplatz, Sportplatz, Tennisanlage, Monis Hofladen (spezialisiert auf Selbstvermarktung von Fleisch und Wurstwaren), führt der Weg weiter das Tal hinauf in den Wald. An den Wegweisern halten Sie sich immer geradeaus. Der Weg bleibt breit und führt stetig bergan durch den Wald. Sie halten sich auf dem breiten Weg („geradeaus“) und erreichen eine eng geführte Linkskurve, später eine rechts Kurve, der Weg führt geradewegs aus dem Wald zur Schutzhütte. Diese liegt an der Kreuzung links, einwenig versteckt hinter Sträuchern. Sie haben hier in der Mitte der Wanderung, eine gute Möglichkeit zu rasten. Die Hütte bietet Platz für große Wandergruppen (nicht zu verwechseln mit dem schwedisch ausschauenden Häuschen). Sie blicken auf Schauren.
Zwischen den Feldern hinab, an der nächsten Weggabelung rechts, Richtung Schauren. Am Heiligenhäuschen, geradeaus Richtung Jugendzeltplatz. Haben Sie diesen erreicht, halten Sie sich rechts, Richtung Jakobsberg. Folgen Sie dem breiten Weg geradeaus und bergab, nach der leichten Linkskurve, kurz bergan bis zum ersten Wegweiser: Brey, Jakobsberg …
Hier folgen Sie dem Weg, hinter der Schranke, nach Brey.

Geradewegs durch den Wald, zuerst leicht bergan, dann leicht bergab, führt der Weg an zwei Lichtungen vorbei zum Weinberg „Breyer Hämmchen“.

Unterhalb des Weinberges befindet sich eine Schutzhütte, hier haben Sie einen freien Blick auf Rhein und Marksburg.
Links von der Hütte (breiter Weg) wandern Sie weiter bergab. Sie erreichen das Römereck und folgen der Römerstraße in Brey nach unten. An der T-Kreuzung nach links, „Auf der Bornau“, die nächste rechts. Am Breyer Bach nach links abbiegen. Dem Bachlauf folgen Sie bis zum Dorfplatz und überqueren ihn um links der Rheingoldstraße bis zur B9 zu folgen. Über den Zebrastreifen, nach rechts, die nächste Straße links, durch die Bahnunterführung, sind Sie wieder am Campingplatz.

Siehe Wegeskizze und Beschreibung zum Ausdrucken / zweiseitiges A4: brey_rhens_schauren_skizze_rhens_2.pdf